Startseite > Tips & Tricks > Blattspinat einfrieren – So bleibt das Vitaminwunder länger frisch
print

Blattspinat einfrieren – So bleibt das Vitaminwunder länger frisch

Ob als Beilage, als Salat oder im Smoothie – Spinat ist gesund UND lecker. Mit ein paar Tipps & Tricks kannst du ihn optimal aufbewahren und länger frisch genießen.

Du warst auf dem Wochenmarkt oder im Lebensmittelgeschäft und hast Spinat in großen Mengen gekauft? Dabei brauchst du doch nur ein paar Blätter für deinen Smoothie. Und was ist mit dem Rest? Wir zeigen dir, wie du den übrig gebliebenen Blattspinat richtig einfrierst, damit er möglichst viele Vitamine behält und dir noch lange Kochfreude bereitet. Ciao, Lebensmittelverschwendung.

12. Oktober 2021, 11:32 Uhr

Langzeitaufbewahrung – Spinat mehrere Wochen lang frisch halten

Solltest du einmal so viel Spinat zu Hause haben, dass er dir buchstäblich über den Kopf wächst, dann friere ihn am besten ein. So hält er lange frisch und du kannst ihn jederzeit aus dem Gefrierfach holen und verwerten. So geht’s:

  1. Schritt: Sortiere verwelkte Blätter und zu dicke Stiele aus.
  2. Schritt: Blanchiere den Spinat etwa zwei Minuten lang in kochendem Wasser, um die enthaltenen Bitterstoffe loszuwerden. Anschließend schreckst du den Spinat für ungefähr 10 Sekunden in Eiswasser ab.
  3. Schritt: Lasse den Spinat jetzt gut abtropfen – je weniger Wasser, desto besser. Du kannst ihn auch mit Küchenpapier abtupfen.
  4. Schritt: Rolle die Spinatblätter zu Bällchen, um sie optimal portionieren zu können. Packe die Kügelchen in einen Toppits®SafeLoc® Ruck-Zuck Beutel und friere sie ein. Fertig!

Alle guten Inhaltsstoffe bleiben enthalten

Das Tolle an dieser Art des Einfrierens ist nicht nur die Portionierbarkeit. Viel besser noch: Wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bleiben im Spinat enthalten. Du vermeidest also nicht nur Lebensmittelverschwendung, sondern tust auch deinem Körper immer wieder etwas Gutes – nämlich jedes Mal, wenn du eine Portion des gesunden Spinats aus dem Gefrierfach holst und sie zubereitest.

Blanchieren, portionieren, einfrieren – so verlängerst du die Haltbarkeit deines Spinats

Du legst Wert auf viel frisches Gemüse und Obst, weißt aber nicht wie du es am besten aufbewahrst? Dann schau doch mal hier vorbei. Wir haben ganz viele Tipps & Tricks rund um das Thema Lebensmittelaufbewahrung für dich.

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Die Butter war im Angebot und nun muss sie gut gelagert werden? Oder ein ganzes Stück Butter wird nicht benötigt? Oder von der selbstgemachten Kräuterbutter ist noch etwas übrig? Kein Problem, Butter lässt sich hervorragend einfrieren.

Zucchini schmecken uns gefüllt, als Suppe, in der Gemüsepfanne oder sogar mit dem Spiralschneider wie Spaghetti zu „Zoodles“ geschnitten. Zu viel gekauft oder reichlich geerntet? Dann ab ins Gefrierfach damit!

So musst du überreifes und übrig gebliebenes Obst nie wieder wegschmeißen!