Startseite > Rezepte > Apfeltaschen
print

Apfeltaschen

Fruchtig gefüllte Apfeltaschen in der Form kleiner Äpfel – allerliebst, oder?

Wer sagt, dass Apfeltaschen immer eckig sein müssen? Wir stechen unseren wunderbar elastischen und später saftig-mürben Teig mit einem Glas einfach kreisrund aus. Und ein kleines Stück Salzstange sorgt dann für den perfekten Apfel.

Zutaten

Für 12 Portionen
250  g Mehl
100  g Zucker
1  Prise Salz
150  g Butter
800  g grüne Äpfel (z.B. Granny Smith)
2  EL Zitronensaft
1   Ei
2  EL Milch
10   Salzstangen
   Nach Belieben: Puderzucker
Zubereitung
70min
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

250 g Mehl, 50 g Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. 100 g Butter in Flöckchen dazugeben und alles mit den Quirlen des elektrischen Handmixers sandig-krümelig verrühren. 100 ml kaltes Wasser hinzufügen und alles kurz zu einem Teig verkneten. Den Teig mit bemehlten Händen zur Kugel formen, in Toppits® Öko Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten kalt stellen. 

Schritt 2

Inzwischen für die Füllung 800 g Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel grob würfeln. 50 g Butter in einem Topf schmelzen. Die Apfelstücke, 50 g Zucker und 2 EL Zitronensaft hinzufügen und unter häufigem Rühren auf mittlerer bis hoher Stufe 15 Minuten einköcheln, bis die Äpfel schön weich sind und die Flüssigkeit verdampft ist. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

Schritt 3

Backofen auf 175 °C Umluft (190° Ober-/Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Toppits® Backpapier auslegen. Den Teig mit bemehlten Händen kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. Mithilfe eines Glases (ø ca. 8 cm) ca. 24 Kreise ausstechen. Die Hälfte aufs mit Backpapier belegte Backblech setzen und jeweils 1 EL Apfelkompott daraufgeben, dabei einen Rand von ca. 1 cm frei lassen.

Passen nicht 12 Apfeltaschen aufs Blech, backt die erste Ladung, während der Rest auf Backpapier vorbereitet wird.

Schritt 4

Ei trennen. Das Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen. Mit dem Eiweiß die Teigränder der mit Apfelkompott belegten Teigkreise bestreichen. Dann jeweils mit einem Teigkreis bedecken und die Ränder leicht festdrücken.

Schritt 5

Aus den Teigresten werden kleine Blätter. Ausrollen und mit dem Messer kleine Blätter ausschneiden. Die Salzstangen in 3-4 cm große Stücke brechen und als Apfelstiel in die Apfeltaschen stecken. Ein kleines Teigblatt an den Stiel oder auf die Apfeltasche legen. Die Apfeltaschen und Blätter mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Die Apfeltaschen 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen und anschießend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipp

Wer mag, bestäubt die Apfeltaschen mit Puderzucker oder bestreicht sie nach dem Backen mit einem Puderzucker-Zitronenguss. Für den Guss Puderzucker nach und nach mit so viel Zitronensaft verrühren, dass ein cremig-flüssiger Guss entsteht. Die noch leicht warmen Apfeltaschen mit dem Guss bepinseln und trocknen lassen.

Apfeltaschen auf Backpapier auf einem Holztisch

Das Beste für Reste:

Abgedeckt mit Toppits® Recycling Alufolie bleiben die Apfeltaschen 2-3 Tage frisch und lecker.

Verwandte Rezepte

Herzhafte Muffins vom Grill

Saftig und knusprig und einfach aus dem Bratschlauch – so mögen wir Gänsebraten

French Toast 25.09.2019

Armer Ritter im festlichen Gewand