Startseite > Tips & Tricks > Eiszeit für Kräutergartenbesitzer
print

Eiszeit für Kräutergartenbesitzer

Wie du mit dem Toppits® Doppelverschluss-Gefrierbeutel und der Toppits® Foodsaver App Kräuter einfrierst.

Kräuter sind häufig das i-Tüpfelchen in unseren Lieblingsspeisen – am besten natürlich frisch aus dem eigenen Garten. Wer auch in der kalten Jahreszeit nicht auf Minze, Koriander und Co. verzichten möchte, sollte vor dem Winter etwas in die Trickkiste greifen.

07. September 2018, 12:48 Uhr

Was du brauchst:

Und so geht’s:

Bevor es ans Einfrieren geht, ist zu beachten, dass nicht alle Kräuter gleich gut für die Konservierung im Gefrierschrank geeignet sind. 

- Bärlauch (gut geeignet): am besten klein schneiden vor dem einfrieren; leichter Aromaverlust

- Basilikum (gut geeignet): am besten zerkleinerte Blätter einfrieren

- Dill (sehr gut geeignet): fein schneiden vor dem Einfrieren

- Koriander (sehr gut geeignet): zuerst etwas antrocknen lassen (Blätter mit Stiel abschneiden, bündeln, zusammenknoten und aufhängen) und anschließend klein schneiden

- Pfefferminze (gut geeignet): klein schneiden oder den ganzen Trieb einfrieren und nicht nur die Blätter, um Aromaverlust zu vermeiden

- Petersilie (sehr gut geeignet): im Ganzen einfrieren; kaum Aromaverlust

- Schnittlauch (gut geeignet): nach dem Hacken sofort einfrieren

- Oregano (mäßig geeignet): trocknen ist besser; merklicher Aromaverlust beim Einfrieren; vor dem einfrieren klein schneiden

- Thymian (mäßig geeignet): einfrieren sorgt für Aromaverlust; klein schneiden vor dem einfrieren

 

Der ganze Prozess ist in vier einfachen Schritten erledigt. Zuerst solltest du die Kräuter gründlich waschen und abtupfen. Danach müssen sie nach Anleitung zum Einfrieren vorbereitet werden: einige Kräuter bleiben im Ganzen, andere werden fein zerkleinert. Sortiert kommen die Kräuter dann in den Toppits® Ruck-Zuck Beutel. Im Anschluss musst du nur noch den Inhalt und den Code in die Toppits® Foodsaver App eingetragen und ab in die Tiefkühltruhe damit. So musst du selbst im Winter nicht auf den Genuss frischer Kräuter verzichten.

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Auch Nüsse lassen sich durch Einfrieren länger haltbar machen. Hier findest du alle Tipps zum Tiefkühlen und Haltbarmachen verschiedener Nusssorten.

Selbst gebackene Semmerl und frisches Brot ohne lange Gehzeit – dem Gefrierfach sei Dank

Mit dem Sommer endet auch die Auberginen-Saison – das bedeutet aber nicht das Aus für leckere Rezepte wie Moussaka und Co.! Friere das Gemüse richtig ein und genieße es auch Monate später noch.