< zurück

Spargel im Bratschlauch

Schonend garen, mehr Aroma

Die Spargelsaison ist eröffnet. Wie lange wir darauf doch gewartet haben. Wir zeigen dir, wie du Spargel im Bratschlauch zubereitest. Der Spargel gart im Bratschlauch in seinem eigenen Saft. Dies erhält die natürlichen Aromastoffe, sodass der Eigengeschmack des Spargels besonders gut erhalten wird.

25. April 2019, 10:00 Uhr

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

 

Was du für 4 Portionen brauchst:

  • 1 kg Spargel
  • 4 Zweige Estragon
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 20 g Butter
  • Toppits Bratschlauch mit OptiVit Ventil

 

 Und so geht's:

  1. 1 kg Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden.
  2. Backblech entnehmen und den Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Einen ausreichend großen Teil des Toppits Bratschlauchs abschneiden (ca. 40 cm, immer 20 cm größer als das Gargut) und an einem Ende mit dem beiliegenden OptiVit Ventil verschließen. 
  3. Estragon waschen und trocken schütteln. 100 ml Wasser mit 1 EL Zitronensaft mischen.
  4. Die Spargelstangen in den Toppits Bratschlauch geben. Das Zitronen-Wasser, 1 TL Salz, 1 TL Zucker, 4 Zweige Estragon und 20 g Butter dazugeben und den Bratschlauch mit dem zweiten OptiVit Ventil verschließen. Achtung: Ein Einschnitt in den Bratschlauch ist beim Verschließen mit dem beiliegenden Toppits OptiVit Ventil nicht nötig.
  5. Den Bratschlauch mittig auf das kalte Backblech setzen und den Spargel im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten garen. Der Bratschlauch darf die heißen Backofenwände nicht berühren.
  6. Nach der Garzeit den Bratschlauch aus dem Ofen nehmen und die Folie mit einer Schere oben aufschneiden. Vorsicht – dabei kann heißer Dampf entweichen.

 

Tipp: Köstlich zum Spargel sind zerlassene Butter oder eine Sauce Hollandaise, die mit dem intensiven Spargel-Sud aus dem Bratschlauch schaumig-cremig aufgeschlagen wird. Auch ein Kräuter-Topfen mit frisch gehacktem Estragon, Salz und Pfeffer passt gut.

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Wie du mit Frischhaltefolie Eier wie ein Profi pochierst.

Wie du mit Alufolie sogar das Familiensilber frisch hältst.

Pretty in Pink – Burger Buns in der Trendfarbe des Jahres

Wir verwenden Cookies, um die korrekte Funktionsweise einer Website zu gewährleisten, für Marketingzwecke und Reichweitenanalysen und um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genaueres dazu erfahren Sie per Klick auf die Schaltfläche "Weitere Informationen".