< zurück

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Die Rhabarbersaison ist eröffnet

Der Rhabarberkuchen ist ein absoluter Liebling. Er ist schnell und einfach zubereitet und macht durch seinen süß-säuerlichen Geschmack richtig etwas her. Was gibt es besseres als einen frischen Rhabarberkuchen mit knusprigen Streuseln?

13. Mai 2019, 15:00 Uhr

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 40 Minuten

 

Zutaten für 12 Stücke (Springform Ø ca. 26 cm):

  • 500 g Rhabarber (frisch oder ca. 425 g tiefgefrorener Rhabarber, siehe Tipp)
  • 250 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 2 Eier Größe M
  • 30 g Haferflocken (kernig)
  • 1 Päckchen Vanillezucker

 

 Und so geht's:

  1. Von 500 g Rhabarber die Blätter, harte Enden und trockene Stellen entfernen. Die Rhabarberstangen waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Entstehen dabei Fäden, diese der Länge nach abziehen und so entfernen.
  2. Den Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Eine Springform mit Toppits Backpapier auslegen.
  3. 250 g Zucker, 350 g Mehl und 2 TL Backpulver mischen.
  4. 200 g Butter oder Margarine bei geringer Hitze in einem ausreichend großen Topf schmelzen. Vom Herd nehmen. Zucker-Mehlgemisch dazugeben und mit einer Gabel einrühren, sodass Streusel entstehen. Etwa ein Drittel der Streusel abnehmen und beiseite stellen.
  5. Unter den restlichen Streuselteig im Topf mit dem elektrischen Handmixer 2 Eier rühren. Den Teig in die Springform geben und verteilen.
  6. 30 g Haferflocken auf den Teigboden streuen. Die Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen und mit 1 Päckchen Vanillezucker bestreuen. Die zuvor beiseite gestellten Streusel auf dem Rhabarber verteilen und den Rhabarberkuchen im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten goldbraun backen.

 

Tipp: Der Rhabarberkuchen kann auch hervorragend mit gefrorenem Rhabarber gebacken werden. Dafür einfach die Backzeit um 5 Minuten verlängern. Wie man Rhabarber richtig einfriert, erklären wir hier.

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Perfekter Start in den Tag

Wie du deinen Ostertisch mit Muffinformen richtig schön dekorierst.

Wir verwenden Cookies, um die korrekte Funktionsweise einer Website zu gewährleisten, für Marketingzwecke und Reichweitenanalysen und um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genaueres dazu erfahren Sie per Klick auf die Schaltfläche "Weitere Informationen".